Ego photographica, ergo sum

Published: 3 Stunden agoNew

Arbeitsplatz 2.0

Ab und an stöbere ich so in meinen Archiven in Instapaper und Evernote. Hier hebe ich das eine oder andere Netzfundstück auf aus dem ich irgendwann was lernen oder umsetzen möchte. Irgendwann war da dann mal ein Anleitung für eine DIY Monitorblende dabei… hm. Brauch ich sowas? 
In letzter Zeit arbeite ich öfters in Büro (was auch unser Gästezimmer im Keller ist), weniger für das Hobby – eher für die Arbeit. ZZt ist Reisen bei uns nicht opportun.  ;-)
Also hab’ ich mir das nochmals angeschaut und überlegt ob ich das brauchen muss. Und was schon stimmt – je mehr seitliches Licht (was ich zum arbeiten brauche) desto schlechter die Kontraste. 
Die Anleitung was klar und logisch, Zeit und Materialaufwand war überschaubar und vor allem um die Ecke beim Boesner zu besorgen.

Das Material lag bei ca. 25 EUR und es hat insgesamt ca. 1,5h gedauert um das ganze zu basteln. 

 Fertig geschnitten – bereit für Duck Tape!

 Und am Monitor sieht es so aus: 

Fertig am Schreibtisch sieht es dann so aus:

Published: 3 Tagen ago

Fokuspunkte in Lightroom anzeigen

Wer es sich schon immer mal gewünscht hat in LR den verwendeten Fokuspunkt sich anzeigen zu lassen, der kann nun folgendes Plugin verwenden.

Mein erster Test war positiv – auch wenn die Integration in LR noch etwas „beta“ ist und ich mir sowas eigentlich von Adobe wünschen würde! Gehen tut es ja wohl offensichtlich!!!

Bildschirmfoto 2014 09 17 um 12 37 57

Interessant sind allerdings auch die anderen Details die mit eingeblendet werden, u.a. Depth of Field. ;-)

Das Beispielbild zeigt aber auch, dass das Plugin bei Focus and Recompose ziemlich aufgeschmissen ist und keine Vorteil hat.

Vielen Dank an LANPHO für den Hinweis.

Published: 1 Woche ago

Perspektivwechsel

Als es noch schönes Wetter war, da hatten wir mal die Möglichkeit einen kleinen Ausflug in ein Maislabyrinth zu machen. Neben Familienfotos entstand dieses Bild.
Neben der Farblichkeit und dem negativen Raum fällt es vor allem durch seine veränderte Perspektive auf.
Warum schauen wir nicht öfters anders als sonst?

Published: 1 Woche ago

Foto-Flohmarkt

Wegen chronischer Nichtnutzung trenne ich mich von 2 Objektiven

Nikon 28mm/f2,8

Nikon 28mm/f2,8

Nikon 28-300

Nikon 28-300

Nikon 28-300mm

Hinter den Links kommt ihr zu den Kleinanzeigen mit mehr Details und Bildern.

Published: 1 Woche ago

Chinablitz Review

Vor ein paar Wochen hatten Krolop & Gerst auf ihrem Blog von den ultimativen Lichtformern gesprochen – ich wurde neugierig und in der eBucht fündig.

Die Dinger sind wirklich wie von K&G erläutert sehr einfach aufzubauen und mit einem Diffuser und einer Wabe auch gut einsetzbar. Ein Shooting habe ich damit schon gemacht und die Ergebnisse waren „okay“  

 Jetzt hatte ich ein paar Produkte für die Kleinanzeigen zu fotografieren und auch da ist da weisches Lischt von Vorteil. Also raus mit der ganzen Klamotte und aufgebaut.

Kurz vor Schluss kam mir dann mal die Idee mit Blende 32 in den Blitz zu fotografieren um mal die Lichtverteilung anzusehen. 

Flash

Nicht perfekt – aber ausreichend für ein Produkt das ca. 20 EUR beim Chinamann kostet. Optimierungsfähig ist die hohe Position des Blitzes die sich aus Blitzneiger, Funkauslöser und Blitz erklärt – der Turm ist halt einfach hoch! Aber auch hier soll es Abhilfe geben: Phottix Multi Boom. Schön wenn einem das GAS nie verlässt…  ;-)